spenden web     

Wörterbuch

Abdomen, Anämie, Compliance etc. - wenn es um Erkrankungen geht sind (leider) oftmals viele Fremdwörter im Spiel. Wir verwenden diese bewusst ab und zu auch in unseren Texten. So lernen Sie die Begriffe näher kennen und können sie beim nächsten Arztgespräch besser einordnen. Schwierige Ausdrücke sind in unseren Texten farblich (grün) abgesetzt. Wenn Sie mit Ihrer Maus darüber fahren, öffnet sich automatisch eine genauere Beschreibung. Sind Sie auf der Suche nach mehreren Wörtern? Dann kann unser Wörterbuch hilfreich sein: hier sind alle Begriffe alphabetisch aufgelistet. 

 

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
radikale Nephrektomie

Vollständige (radikale) operative Entfernung der Niere

Radiofrequenzablation

Zerstörung des Tumors durch Hitze

Randomisation

zufällige Zuteilung von Patienten in einer Studie auf verschiedene Therapieverfahren

Randomisierung

zufällige Zuteilung von Patienten in einer Studie auf verschiedene Therapieverfahren 

RECIST-Kriterien

Internationale Grundlage zur Bewertung des Therapieansprechens bei soliden Tumoren wie auch dem Nierenzellkarzinom. RECIST steht für „Response Evaluation Criteria in Solid Tumors“

Reklassifizierung

Erneute (u.U. Jahre später erfolgende) Untersuchung von Tumorgewebe mit der Perspektive zu einer anderen Diagnose zu gelangen.

rektal

vom Mastdarm ausgehend, auf den Mastdarm bezogen

Rektum

Mastdarm

Remission

Vorübergehende Reduzierung oder sogar vorübergehendes Verschwinden der Symptome der Krebserkrankung, jedoch ohne Erreichung einer Heilung. Sie kann zeitlich begrenzt sein oder länger andauern

Resektion

Komplette oder teilweise Entfernung eines Organs oder Gewebeabschnitts durch eine Operation, z.B. Tumorresektion

Resistenz

Unempfindlichkeit (gegenüber einem Wirkstoff)

reversibel

umkehrbar (z.B. Schädigungen durch Nebenwirkungen sind reversibel, wenn sie sich nach Absetzen des Medikaments wieder zurückbilden)

Rezeptor

Bindungsstelle auf einer Zelle für bestimmte Signalstoffe (z.B. Wachstumsfaktoren)

Rezidiv

Rückfall. Ein Rezidiv kann am Ort des Ersttumors entstehen (Lokalrezidiv) oder als Absiedelungen in anderen Organen = Metastasen bzw. Tochtergeschwülste