lebh dach logo header lebh dach headerbild

Aktuelles

Willkommen im Vereins-Bereich. Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Thema Sarkome.

Europäische Zulassungsbehörde erteilt negative Zulassungsempfehlung für Immunkombinationstherapie

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur EMA hat eine negative Empfehlung für die Zulassung der Kombinationstherapie von Nivolumab und Ipilimumab als Erstlinientherapeutikum für metastasierte Nierenkrebspatienten ausgesprochen.

Die Kombination aus Nivolumab und Ipilimumab wurde in den vergangenen Monaten in einer Zulassungsstudie getestet. Dabei erhielten bisher unbehandelte Nierenkrebspatienten mit metastasierter Erkrankung eine Kombinationstherapie bestehend aus zwei so genannten Immuncheckpointhemmern, Nivolumab und Ipilimumab. Eine Vergleichsgruppe wurde mit der derzeitigen Standardtherapie, Sunitinib behandelt. Das Ergebnis: die Kombination zeigte vor allem für Patienten mit mittlerem und hohem Risiko Vorteile gegenüber Sunitinib (Weitere Infos zur Studie und den Ergebnissen: CheckMate 214).

Krebs-Infotag Helios Klinikum Berlin-Buch

Am Samstag, den 22. September 2018 findet am Helios Klinikum Berlin-Buch ein Krebs-Infotag statt.

Vorsorge, Früherkennung, Therapien und Nachsorge bei unterschiedlichen Krebserkrankungen werden von Experten der verschiedenen Fachgebiete vorgestellt. Auch das Thema Weichgewebesarkome ist vertreten: PD Dr. Per-Ulf Tunn und Dr. med. Saeed Ghani vom Sarkomzentrum Berlin-Brandenburg geben Einblick in aktuelle Entwicklungen und Behandlungsmöglichkeiten.

Aber auch wichtige übergreifende Fragen rund um die Krebsvorsorge und -therapie ebenso wie der Stellenwert von Naturheilverfahren bei Krebs werden von Experten diskutiert. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit den Fachärzten ins Gespräch zu kommen!

Darüber hinaus stellen sich Selbsthilfegruppen und Vereine vor – auch wir vom Lebenshaus werden vertreten sein und freuen uns, Sie in Berlin zu treffen.

Verbesserung der Situation für Sarkompatienten: Die PROSa-Studie – aktueller Stand

Vor einem Jahr haben wir Sie an dieser Stelle (https://www.daslebenshaus.org/aktuelles-verein/entry/verbesserung-der-situation-fuer-sarkompatienten-sie-koennen-helfen-die-prosa-studie.html) über die PROSa-Studie informiert. Ziel der Studie ist es, festzustellen, ob die Art und Qualität der Behandlung Einfluss auf die Lebensqualität von Sarkompatienten hat. Und falls ja, wie die Versorgung verbessert werden kann. An dieser Stelle möchten wir ein kleines Update über die Entwicklung der Studie geben.

Weiterlesen
1747 Aufrufe
0 Kommentare

Am 1. September 2018 ist es wieder soweit: Die 13. Essener Sarkomtour geht in eine erneute Runde!

IMG 7970Radeln für einen guten Zweck – gemeinsam gegen Sarkome! Unter diesem Motto laden Das Lebenshaus e.V. und das Westdeutsche Tumorzentrum (WTZ) in Essen wieder zu einer Sponsoren-Tour am 1. September 2018 am Baldeneysee ein. Ziel ist es, möglichst viel Geld für die Sarkom-Forschung am westdeutschen Tumorzentrum WTZ zu er-radeln. Wie funktioniert’s? Die Teilnehmer suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die ihnen für jeden gefahrenen Kilometer einen frei wählbaren Betrag zahlen. Dabei ist es egal, ob es sich bei den Sponsoren um Unternehmen oder Bekannte und Verwandte handelt. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Teilnehmer melden sich bitte bis zum 24. August 2018 an – das geht online über die Seite www.sarkomtour.de, per Fax (0201 723 55 26) oder postalisch an „Stiftung Universitätsmedizin, Hufelandstrasse 55, 45147 Essen“. Und dann wird kräftig in die Pedale getreten!...

Welt-Nierenkrebs-Tag am 21. Juni 2018: mit witziger Social Media Kampagne gegen Nierenkrebs

Welt-Nierenkrebs-Tag am 21. Juni 2018: mit witziger Social Media Kampagne gegen Nierenkrebs

Nierenkrebs zählt zu den seltenen Tumorerkrankungen - doch die Fallzahlen steigen weltweit rasant an. Gründe dafür sind noch nicht genau geklärt, aber Experten weisen immer wieder auf Risikofaktoren wie zunehmendes Alter, Übergewicht, Bluthochdruck und Rauchen hin.

Um über die Erkrankung aufzuklären hat die Internationale Kidney Cancer Coalition (IKCC) ein innovatives Quiz erstellt. In sieben kurzen Fragen wird dabei Wissen über mögliche Frühwarnzeichen und die Früherkennung von Nierenkrebs vermittelt. Zusätzlich wird verdeutlicht, wer am ehesten Nierenkrebs bekommen könnte und warum die Erkrankung weltweit auf dem Vormarsch ist.

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish

EU-Datenschutz