lebh dach logo header lebh dach headerbild

leistenbild-sark

Aktuelles

Willkommen im Sarkom-Bereich. Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Thema Sarkome.

Jahreshauptversammlung 2017 Das Lebenshaus e.V. - Solide Entwicklung des Vereins und spannende Zukunftsplanungen

Direkt im Anschluss an die Nationalen Patientenforen GIST und Sarkome fand die Jahreshauptversammlung 2017 des Vereins „Das Lebenshaus e.V.“ statt. Markus Wartenberg gab, stellvertretend für den Vorstand, einen Überblick über die aktuelle Lage des Vereins: „Die Mitgliederzahlen steigen stetig und dank einer soliden finanziellen Basis waren wir in der Lage, viele Projekte umzusetzen und Services für die Patienten anzubieten – sowohl im Bereich GIST/Sarkome als auch bei Nierenkrebs.“ Dabei stellen die Information und Beratung Betroffener eine wichtige Säule dar, aber auch die Verbesserung der Versorgungs- und Behandlungssituation in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Experten. Markus Wartenberg und Kinga Máthé stellten für die beiden Bereiche die Projekte und Initiativen des vergangenen Jahres vor und warfen zudem auch einen Blick auf die internationalen Verbindungen mit Sarcoma Patients EuroNet (SPAEN) für GIST und Sarkome...

Forum für Patienten mit GIST/ Sarkomen und deren Angehörigen am 17./18. November 2017 in Frankfurt am Main

Dieses Jahr war es wieder soweit: Am 17. und 18. November 2017 fanden die von der Patientenorganisation Das Lebenshaus e.V. ausgerichteten Nationalen Patientenforen Sarkome/GIST in Frankfurt am Main statt. Mit 230 Teilnehmern war dies die bisher größte Patienten-Veranstaltung zu diesem Thema, die jemals in Europa stattgefunden hat.

In zwei parallel verlaufenden Foren konnten sich Sarkom- bzw. GIST-Patienten und deren Begleiter/Angehörige über Aktuelles in der Behandlung informieren und gemeinsam mit den Experten einen Blick in die therapeutische Zukunft werfen.

Gemeinsam Sarkome besiegen - Sarkomtour 2017

2017 P1100094Dieses Jahr fand die 12. Sarkomtour am 2. September statt und, wie immer in den letzten Jahren, führte die Tour um den Baldeneysee in Essen. Schon im Frühjahr hatte das Team um Prof. Sebastian Bauer vom Westdeutschen Tumorzentrum am Universitätsklinikum Essen mit der Organisation dieses Events begonnen. So war es auch nicht verwunderlich, dass sich 204 Teilnehmer angemeldet hatten. Letztlich waren das immerhin fast doppelt so viel Teilnehmer wie letztes Jahr. Veranstalter war auch in diesem Jahr die Stiftung Universitätsmedizin Essen, dafür unseren ganz herzlichen Dank. Ich hatte mich wieder bereit erklärt, Sponsoren zu gewinnen, die uns helfen sollten, diese Veranstaltung überhaupt durchführen zu können. Das war eine große Herausforderung - bei dieser Teilnehmerzahl!!! Aber fast alle Sponsoren des letzten Jahres waren wieder mit dem ganzen Herzen dabei und sagten ihre Unterstützung...

ASCO-BERICHT 2017 - Weichgewebs- und Knochensarkome

Die Jahrestagung „ASCO Annual Meeting“ der American Society of Clinical Oncology (ASCO) ist mit weit über 30.000 Besuchern jährlich der weltweit größte Kongress, wenn es um Trends in der Krebsforschung und die Bewertung aktueller Studien geht. Der diesjährige Kongress fand vom 2. bis 6. Juni 2017 in Chicago/USA statt. Nachfolgend finden Sie die Highlights zum Thema Sarkom-Forschung, die dort vorgestellt worden sind.

Zulassung von Olaratumab (Lartruvo®) in Kombination mit Doxorubicin bei fortgeschrittenen Weichgewebesarkomen

Olaratumab ist ein so genannter (humaner IgG1) monoklonaler Antikörper und gehört damit zur „neueren“ Generation von Krebsmedikamenten. Er ist der erste seiner Klasse, der für die Therapie von Weichgewebesarkomen zugelassen wurde. Für den Olaratumab wurde inzwischen auch das Nutzenbewertungsverfahren nach § 35a SGB V durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) abgeschlossen. Nach diesem Verfahren wurde Olaratumab ein „beträchtlicher“ Zusatznutzen zuerkannt. Kombinationstherapie überlegen Der Wirkstoff wird dann eingesetzt, wenn für Patienten mit fortgeschrittenen Weichgewebesarkomen eine Operation oder die Strahlentherapie nicht infrage kommt. Olaratumab wird in Kombination mit Doxorubicin gegeben. Doxorubicin ist - wie das chemisch sehr ähnliche Daunorubicin - ein Zytostatikum (Chemotherapie) aus der Gruppe der Anthracycline. Doxorubicin wird schon lange in der Therapie etlicher Sarkom-Subtypen eingesetzt. Im Rahmen der Phase II-Studie, die zur Zulassung führte, zeigte sich die Kombinationstherapie Olaratumab PLUS...

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish

EU-Datenschutz