lebh nier logo header lebh nier headerbild

NIERENKREBS

leistenbild-nier

Medikamentöse Therapie

Ist eine lokale (zumeist chirurgische) Behandlung der Metastasen nicht sinnvoll oder möglich, erfolgt eine medikamentöse Behandlung. Da diese Behandlung den ganzen Körper betrifft, nennt man sie auch oft eine systemische Behandlung.
Wichtig Chemo
Die alleinige klassische Chemotherapie ist ist beim Nierenzellkarzinom wirkungslos und es reagiert nicht empfindlich auf Strahlentherapie. Da das Nierenzellkarzinom aber als so genannter immunabhängiger Tumor gilt, war bis zum Jahr 2006 die Standardbehandlung beim metastasierten Nierenzellkarzinom die Immun- oder Immunchemotherapie mit einer Kombination aus Interferon-alpha, Interleukin-2 und gegebenenfalls einem Chemotherapeutikum (5-FU). Bei dieser Behandlung waren die Ansprechraten jedoch sehr gering (5-20%), die Nebenwirkungen jedoch oft sehr belastend.

Doch Mitte 2006 wurden die ersten Vertreter einer neuen Ära von Krebsmedikamenten in Deutschland zugelassen: so genannte Target-Therapien (auch systemische Therapien genannt). Das Wissen um die Tumorentstehung bildet den Ansatz für diese neuen Therapien.

Wie diese Medikamente wirken lesen Sie bitte unter Wirkweise.

Die Medikamente sollen das Fortschreiten von Nierenkrebs bremsen und die Lebenszeit der Erkrankten, bei möglichst hoher Lebensqualität, verlängern. Das bedeuet, dass die medikamentösen Therapien des metastasierten Nierenzellkarzinoms nicht zu einer Heilung führen können. Da der Krebs nicht geheilt wird, nennt man die Behandlung palliativ.

Ein Medikament wird eingenommen, bis es zu einem erneuten Wachstum oder einem Neuauftreten von Metastasen - dem so genannten Progress - kommt.

Wann welches Medikament zum Ensatz kommen könnte erfahren Sie unter dem Punkt: Medikamenteneinsatz.

Im Gegensatz zur klassischen Chemotherapie erfolgt die Einnahme (als Tablette oder Infusion) kontinuierlich - das bedeutet: Wie bei einem Diabetiker die Insulineinnahme, erfolgt die Einnahme der Nierenkrebs-Medikamente lebenslang begleitend.

 

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish