lebh gist logo header lebh gist headerbild

Prognose

 

Kein Mediziner, der sich wirklich mit GIST auskennt, wird Ihnen bei der Diagnose GIST eine persönliche Prognose bzgl. Ihrer Lebenszeit abgeben. Wie bereits erwähnt: GIST sind nicht gleich GIST! Die Entwicklung eines GIST ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie z.B. Ort des Primärtumors, Tumorgröße, Zelltypus, Zellteilungsgeschwindigkeit, Mutationsstatus (Exon), Umfang der Entfernung bei Resektion, Metastasierungsgrad, u.v.m. Daher ist es auch äußerst schwierig, die Entwicklung eines GIST vorauszusagen bzw. überhaupt eine Prognose abzugeben. Entscheidend für Patienten mit GIST ist: Die „Prognose GIST“ hat sich durch Operation, moderne Medikamente wie Imatinib oder Sunitinib, Diagnose-/Behandlungsstandards und regelmäßige Nachkontrollen erheblich verbessert.

WICHTIG: Sollten Sie als Patient oder Begleiter (Angehöriger) im Rahmen von Veröffentlichungen oder Vorträgen mit Überlebenskurven/-daten (engl. Survival Rates) konfrontiert werden – bedenken Sie bitte eines: Hier handelt es sich um historische, statistische Werte vieler Patienten – NICHT um eine für SIE persönlich zutreffende Prognose. Davon eine Prognose für die eigene Erkrankung abzuleiten, wäre völlig falsch.

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish