lebh gist logo header lebh gist headerbild

Aktuelles

Gemeinsam Sarkome besiegen - Sarkomtour 2017

Dieses Jahr fand die 12. Sarkomtour am 2. September statt und, wie immer in den letzten Jahren, führte die Tour um den Baldeneysee in Essen. Schon im Frühjahr hatte das Team um Prof. Sebastian Bauer vom Westdeutschen Tumorzentrum am Universitätsklinikum Essen mit der Organisation dieses Events begonnen. So war es auch nicht verwunderlich, dass sich 204 Teilnehmer angemeldet hatten. Letztlich waren das immerhin fast doppelt so viel Teilnehmer wie letztes Jahr. Veranstalter war auch in diesem Jahr die Stiftung Universitätsmedizin Essen, dafür unseren ganz herzlichen Dank.


2017 P1100094Ich hatte mich wieder bereit erklärt, Sponsoren zu gewinnen, die uns helfen sollten, diese Veranstaltung überhaupt durchführen zu können. Das war eine große Herausforderung - bei dieser Teilnehmerzahl!!! Aber fast alle Sponsoren des letzten Jahres waren wieder mit dem ganzen Herzen dabei und sagten ihre Unterstützung zu. Trotzdem musste ich mich noch nach neuen Sponsoren umschauen, aber auch das war von Erfolg gekrönt. Und so war auch dieses Jahr für das leibliche Wohl mit Kuchen, Brötchen, Salaten, Bratwurst und Fleisch, Getränken und Obst gesorgt. Ein ganz besonderes Dankeschön an alle Sponsoren und natürlich auch an die Teilnehmer, die noch einen Kuchen gebacken, einen Salat oder auch Kaffee mitgebracht haben.

Am Einlass des Seaside Beaches war der Sammelpunkt und gleichzeitig auch der Start unserer Tour. Prof. Bauer war sehr berührt von der Anteilnahme an unserer Sarkomtour. Für uns alle war es überwältigend, eine so große Anzahl Radfahrer auf diesem Platz zu sehen. Prof. Bauer hatte die Idee, dieses Jahr schon um 8.30 Uhr zu starten, und mit ihm gemeinsam fuhren elf weitere Teilnehmer schon seit dem frühen Morgen um den See. Ganz besonders möchte ich erwähnen, dass Norbert Schlepphorst dieses Jahr nicht nur seine Familie und seinen Arbeitgeber aktiviert hatte, sondern fast seinen ganzen Wohnort. Allein er reiste mit 70 Teilnehmern an den Baldeneysee.

2017 2017 2

Der Wettergott war uns auch dieses Jahr wohlgesonnen. Wir hatten Temperaturen um die 20 Grad, und auch wenn ab und zu mal eine dunkle Wolke über dem Baldeneysee hing, ist es doch bis zum Abend trocken geblieben. Und so konnte jeder Radler sein Bestes geben. Die Teilnehmer setzen sich wieder aus Patienten, Ärzten, Familienangehörigen und Freunden zusammen und alle waren mit dem ganzen Herzen dabei. Auch viele Kinder fuhren eifrig um den See. Gegen 16 Uhr beendeten wir die Tour und die Rechnerei begann. Am Ende konnte das Orga-Team um Prof. Bauer verkünden, dass insgesamt 509 Runden um den See gefahren wurden, das sind unglaubliche 7126 km. Ein Sarkompatient ist trotz seiner fortgeschrittenen Erkrankung sogar zehn Runden gefahren, das sind stolze 145 km, dafür unserer aller Hochachtung.

 2017 P1100144 2017 Sarkomtour2 

Wieviel Geld für die Sarkomforschung am Westdeutschen Tumorzentrum insgesamt zusammen geradelt wurde, konnte an diesem Nachmittag noch nicht ermittelt werden. Es hat nun doch ein paar Wochen gedauert, bis alle Spenden so wie sie in den Sponsorenkarten eingetragen worden waren, eingegangen sind. Außerdem gab es auch Spenden anlässlich der Sarkomtour, ohne dass der oder die Spender selbst anwesend war. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir verkünden, dass die Spendensumme des letzten Jahres weit überschritten wurde. Insgesamt sind mit dem heutigen Datum 17.10.2017 insgesamt unglaubliche 54.220,00 Euro gespendet worden. Außerdem konnte ich im Namen unserer Patientenorganisation „Das Lebenshaus e.V.“ das Startergeld in Höhe von 930 € entgegennehmen.

Wir alle gemeinsam können sehr stolz auf dieses Ergebnis sein und Prof. Bauer berichtete zur Siegerehrung über die Synergieeffekte der Sarkomtour und welche Möglichkeiten sich durch diese finanziellen Zuwendungen für die Sarkomforschung am Westdeutschen Tumorzentrum bisher schon ergeben haben.

Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei Herrn Waltherscheid bedanken, der uns wieder überaus großzügig seinen Beach kostenfrei für alle Teilnehmer zur Verfügung gestellt hat und uns auch ansonsten mit vielerlei Zuwendungen bei der Durchführung unserer Sarkomtour unterstützt hat.

Aber ein ganz besonderes Dankeschön gebührt allen Teilnehmern der Tour. Wir alle gemeinsam, ob Radler, Begleiter oder einfach nur Teilnehmer, haben diesen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht! Und von vielen Teilnehmern wurde mir zum Abschied gesagt: Macht weiter so, Eure Arbeit ist wichtig und wir sind auch im nächsten Jahr wieder dabei! Gemeinsam können wir Sarkome besiegen!

Bericht von Karin Arndt
Vorstandsmitglied Sarkome
„Das Lebenshaus e.V.“

>> Fotoalbum Sarkomtour 2017

>> Video/Diashow von der Sarkomtour 2017


Jetzt schon vormerken: Die Sarkomtour 2018 findet am 1. September 2018 statt!


Hier noch ein kurzer Auszug aus einem Feedback:

Liebes Klinikum Team,

wir möchten uns ganz herzlich für die tolle Veranstaltung am letzten Wochenende bedanken. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung in einer sehr familiären Atmosphäre.

Über unseren Onkel Norbert Schlepphorst sind wir auf diese Aktion aufmerksam geworden und finden es klasse, wie sie sich alle für dieses Thema einsetzen. Unser Sohn Sam (6 Jahre) ist auch eine Runde um den See gefahren und hat sich sehr über die Medaille gefreut. …Wir werden auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Viele Grüße aus Mastholte senden
Thomas und Daniela Millentrup
mit Sam und Evi

 

Treffpunkt Nierenkrebs: die Selbsthilfegruppe für ...
Veränderungen im Bereich Das Lebenshaus e.V. Niere...

Kommentare

 
Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 21. November 2017

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish